Unsere Philosophie:

Hunde sind unsere Freunde und die Basis jeder Freundschaft ist Verstehen und Vertrauen. Für das Verstehen ist es wichtig die Hundesprache zu lernen. . Wer die gleiche Sprache spricht – versteht sich einfach und vermeidet Missverständnisse!

Um das Vertrauen unseres Hundes zu gewinnen, ist Liebe, Verständnis und Geduld notwendig und das Vermeiden von Gewalt jeglicher Art. Deshalb gibt es bei uns keine schmerzenden Halsbänder oder gar elektrische Geräte; auch der übertriebene Leinenruck ist bei uns verpönt.

Wir wollen uns mit unserem Hund verständigen, denn dann ist er gerne bereit unseren An- und Aufforderungen zu folgen und lernt gern und mit Freude.

Wir wollen, dass uns unser Hund gehorcht, weil er uns respektiert und liebt aber nicht weil er uns fürchtet!

Weil wir die Hundesprache verstehen, folgen auch wir gerne den Aufforderungen unserer Hunde und gönnen ihnen Spiel und Spass mit ihresgleichen.

Unsere Hundeplätze bieten reichlich Gelegenheit dazu, denn Platz 1, 2 und 4 ist für Mitglieder ganzjährig verfügbar, sodass sich auch außerhalb der Kurstage nette Hundefreunde-Runden bilden können, wo sich Hunde, die gut miteinander auskommen, so richtig austoben können und deren Frauchen/Herrchen in einer gemütlichen Kaffeerunde Zeit für einen Erfahrungsaustausch und zum Fachsimpeln haben.

Es ist uns ein großes Anliegen, dass sich jeder Hundebesitzer die Hundeschule leisten kann und das über einen längeren Zeitraum.

Durch viel ehrenamtliche Arbeit unserer Mitglieder war es uns bis jetzt möglich, unsere Gebühren konkurrenzlos niedrig zu halten und wir hoffen, das wir das noch lange aufrecht erhalten können.

Es gibt bei uns keine Vertragszeit, es kann jederzeit in einen Kurs ein- oder ausgestiegen werden!